S T E C K B R I E F


zurück zur Startseite

Kunst als (Transport) Mittel zur (Auf) Lösung von Konflikten,
Identitätskrisen, Krankheit, Tod und Trauer.
Kunst als Ausdruck der Freude an Kreativität,
Dialog und Transformation zur immer wieder notwendigen
Neu-Orientierung und innerer Heilung.

Christine Foitl wurde am 12. August 1961 in Lilienfeld geboren. Kindheit und Jugendjahre verbrachte sie bis Beendigung der Pflichtschule in Kaumberg und Eschenau am elterlichen Bauernhof. Von 1976-1980 absolvierte sie in Wien die Ausbildung zur Uhrmacherin und bestand die Gesellenprüfung mit ausgezeichnetem Erfolg. Seit 1980 lebt und arbeitet sie in Wien.

Bereits in den Lehrjahren entstanden die ersten kleinformatigen Bleistift- und Tuschezeichnungen. Später großformatige Kohlezeichnungen und Porträts. Ab 1985 erste Versuche mit Ölmalerei als Autodidakt. In den folgenden Jahren entwickelte sie ihren eigenen Stil und es entstanden zahlreiche Ölgemälde mit manchmal mystischen und symbolhaftem Charakter, Themen aus der Natur und dem Tierreich. Paralell zu den Malereien und Zeichnungen entstanden ab 2005 verschiedenste Schmuck-Unikate aus Metall, Glas und Wurzelholz.


Impressum